dircam - Fotografieren bedeutet „lebenslanges Sehen lernen“
Fotografieren bedeutet „lebenslanges Sehen lernen“

Fotografieren bedeutet „lebenslanges Sehen lernen“

von Dirk Mucha

Mit einer anfangs nicht wahr haben wollenden und in weiterer Folge zunächst ernüchternden Erkenntnis – die nicht unerheblichen Kosten betreffend - begann für mich noch in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts – genau genommen 1978 - das Erlebnis „analoge Fotografie“. Und es war ein ganz besonderes Erlebnis, da Fotografie zu dieser Zeit doch noch als etwas besonderer galt, als heutzutage, wo jedes Smartphone über äußerst gute Kameras verfügt.

Weiter lesen